Traumhafte Colliers und Anhänger von Sogni d'oro Classic

lliers und Anhänger von Sogni d'oro Classic

Weitere Schmuckstücke von Sogni d'oro Classic

Weitere Schmuckstücke von Sogni d'oro Classic

Brillante Begleiter: Diamantschmuck von Diamond Collection

Diamantschmuck von Diamond Collection

Weitere Schmuckstücke von Diamond Collection

Weitere Schmuckstücke von Diamond Collection

Italienischer Look: Bronzeschmuck von Gioia di Milano

Bronzeschmuck von Gioia di Milano

Weitere Schmuckstücke von Gioia di Milano

Weitere Schmuckstücke von Gioia di Milano

Funkelnder Edelsteinschmuck von Sogni d'oro Facettenreich

Edelsteinschmuck von Sogni d'oro Facettenreich

Ausgewählte Schmuckstücke von Sogni d'oro Facettenreich

Ausgewählte Schmuckstücke von Sogni d'oro Facettenreich

Modernes Design: Silberschmuck von Sogni d'oro Silberzeit

Silberschmuck von Sogni d'oro Silberzeit

Must-haves von Sogni d'oro Silberzeit

Must-haves von Sogni d'oro Silberzeit

Der letzte Schliff

Brillant oder Cabochon? Erst in der richtigen Form entfaltet ein Edelstein sein volles Potenzial.

Der Facettenschliff

Der Facettenschliff wird bei transparenten Edelsteinen oder Kristallen angewendet. Typisch für Facettenschliffe sind polierte, ebene und relativ große Flächen (Facetten), die den Glanz unterstützen. Durch die geometrische Anordnung dieser Facetten bricht sich das Licht stärker und der Edelstein beginnt unwiderstehlich zu leuchten.
Weitere Arten des Facettenschliffs sind der Treppen- oder Brillantschliff.

Der Sternschliff

Der Sternschliff ist ein Brillantschliff, bei dem die Facetten von der umlaufenden Kante zur Mitte angeordnet sind. SIe ergeben ein sternförmiges Muster, das dem Stein ein mystische Tiefe verleiht.

Der Schachbrettschliff

Der Schachbrettschliff ist eine besondere Schliffart, bei der die Oberseite des Edelsteines mit rautenförmigen oder quadratischen Flächen durchfacettiert ist. Diese Schliffart veredelt insbesondere lichtdurchlässige Edelsteine und lässt sie wunderbar glitzern.

Der Glattschliff

Typisch für den Glattschliff sind ebene oder gewölbte Flächen aus. Diese Schliffart ist vor allem für Mineralien und Steine geeignet, die gefärbt sind oder infolge von Einlagerungen anderer Minerale, Gase oder Flüssigkeiten optische Einschlüsse oder Besonderheiten aufweisen. Die wohl bekannteste Glattschliffart ist der Cabochon-Schliff. Charakteristisch für Cabochons sind gewölbte Oberseiten, die Unterseite hingegen ist nach innen gewölbt oder eben.

Rainbow Fluorit im Cabochon

Um die wunderschönen Farbsegmente des Rainbow Fluorit zu betonen, wurde bei diesem Schmuckstück eine Zylinderform mit leicht gewölbten Enden gewählt. So entsteht eine ganz besondere Button-Form.

Der Mischschliff

Beim Mischschliff ( auch Bufftops genannt) werden Glatt- und Facettenschliff kombiniert. Dadurch kommen die Besonderheiten dieser beiden Schlifformen zum Tragen: auf der einen Seite der Schimmer und die Farbtiefe des Glattschliffs und auf der anderen Seite das Funkeln der Facetten.

Der Sonderschliff

Dieser Edelstein fasziniert durch seinen raffinierten Sonderschliff.
Durch den besonderen Facettenschliff wurde eine sehr fein stilisierte Rosenform geschaffen. Die dreidimensionale Wirkung des Edelsteines spricht für sich. Die Illusion einer romantischen Blüte ist perfekt.

Künstlerschliff von Michael Peuster

Der Edelsteingraveur Michael Peuster aus Idar Oberstein ist ein Meister der Schleifkunst. Er arbeitet für internationale Königshäuser und Juweliere, die Stars auf der ganzen Welt beliefern. Mittlerweile hat er sich auf Einzelanfertigungen spezialisiert und ist bereits auf Jahre hin ausgebucht. Dank der besonderen Beziehungen unseres Sogni d´oro Designers Frank Hartenberger zu Michael Peuster können wir Ihnen diese besonderen Kleinserien im Sonderschliff mit Zertifikat anbieten.